Unsere Infrarotheizungen können sowohl als Zusatz- auch als Hauptheizung problemlos genutzt werden!

 

Bei der Nutzung als Zusatzheizung können Sie Ihre herkömmliche Heizungsanlage einfach auf eine geringe Temperatur einstellen und weiterhin für die Warmwassertemperierung nutzen. Durch das Absenken der Vorlauftemperatur sind schon beachtliche Energieeinsparungen möglich. Mit Infrarotheizungen können Räume ganz gezielt nach Bedarf beheizt werden und kurze Reaktionszeiten ermöglichen eine schnelle und langanhaltende Temperierung. Insbesondere in der Übergangszeit ist die Nutzung der Infrarotheizung von großem Vorteil, da konventionelle Heizungen einen hohen Trägheitsgrad aufweisen. Die Inbetriebnahme und anschließende Abkühlung benötigt zu viel Zeit, Energie und stellt eine Belastung für die Umwelt dar.

Sie können unsere Infrarotheizungen auch als Hauptheizung in Ihrem Eigenheim nutzen. Aufgrund der Mobilität ist die Infrarotheizung auch für Mietwohnungen bestens geeignet. Bei der Verwendung als Hauptheizung müssen die baulichen Gegebenheiten des Gebäudes und gesetzlicher Vorgaben (EnEV) berücksichtigt werden, deshalb wird eine fachspezifische Beratung vorausgesetzt.


Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten, unsere Produkte effizient zu nutzen:

Im Wohnbereich

als dekorative Vollheizung oder Zusatzheizung. 
Nach oben

Bad und Wellness

Sowohl unsere Infrarot- Heizpaneele, als auch die nur 0,1 mm dicke Heizfolie zum Einspachteln findet je nach Verwendungswunsch optimalen Einsatz in Bad- und Wellnessbereich.
Nach oben

In der Gastronomie

als ideale Verwendungsmöglichkeiten in Hotels, Gaststätten, Kiosks, Terrassen, Schirmbars, Raucherecken, Empfangshallen, im Wellnessbereich, etc ...

Nach oben

In der Bauindustrie

zur Bautrocknung bei Neubauten und Bausanierungen, zur zuverlässigen Vermeidung von Schimmelpilzbildung, etc ...

Nach oben

Im Gesundheitsbereich

als ausgezeichnete Einsatzmöglichkeit bei Ärzten und in Krankenhäusern, ideal für therapeutische Zwecke anwendbar.


Nach oben

Im gewerblichen Bereich

als ausgezeichnete Einsatzmöglichkeiten am Arbeitsplatz, in Büros und Verkaufsräumen, in Supermärkten, in Lager- und Ausstellungshallen, Hallenbäder, Einkaufszentren, Kirchen etc ...


Nach oben

Schwitzende Fenster

Mit der 0,1 mm dicken Heizfolie von hicoTHERM® kann man diesem Problem Abhilfe schaffen. Die Heizfolie kann direkt an Fensterlaibung und Fensterbank angebracht werden. Dadurch kann die Bildung von Kondenswasser optimal vermieden werden.
Nach oben

Sanierungsmaßnahmen

Die 0,1 mm dicken Heizfolie von hicoTHERM® kann einfach unter Bodenbelag, hinter Tapeten oder auf dem Wandverputz unsichtbar und problemlos installiert werden.

Nach oben

Zu beachten: Verwendung in Nassräumen

  • Die Montage ausschließlich von einem Fachbetrieb ausführen lassen.
  • Beachtung der gesetzlichen Normen, z.B. VDE100ff für private Räume.
  • Zusätzlich für öffentliche Räume, z.B.VDE0108ff

Eine Montage der Infrarotheizpaneele ist nur in dem Bereich 3 zulässig entsprechend der Mindestabstände nach VDE. Eine Montage der hicoTHERM Heizfolien ist in Bereich 2 und 3 zulässig, da sie im Niedervoltbereich funktionieren.

Nach oben

Unsere Infrarotheizungen können sowohl als Zusatz- auch als Hauptheizung problemlos genutzt werden!   Bei der Nutzung als Zusatzheizung können Sie Ihre herkömmliche Heizungsanlage... mehr erfahren »
Fenster schließen

Unsere Infrarotheizungen können sowohl als Zusatz- auch als Hauptheizung problemlos genutzt werden!

 

Bei der Nutzung als Zusatzheizung können Sie Ihre herkömmliche Heizungsanlage einfach auf eine geringe Temperatur einstellen und weiterhin für die Warmwassertemperierung nutzen. Durch das Absenken der Vorlauftemperatur sind schon beachtliche Energieeinsparungen möglich. Mit Infrarotheizungen können Räume ganz gezielt nach Bedarf beheizt werden und kurze Reaktionszeiten ermöglichen eine schnelle und langanhaltende Temperierung. Insbesondere in der Übergangszeit ist die Nutzung der Infrarotheizung von großem Vorteil, da konventionelle Heizungen einen hohen Trägheitsgrad aufweisen. Die Inbetriebnahme und anschließende Abkühlung benötigt zu viel Zeit, Energie und stellt eine Belastung für die Umwelt dar.

Sie können unsere Infrarotheizungen auch als Hauptheizung in Ihrem Eigenheim nutzen. Aufgrund der Mobilität ist die Infrarotheizung auch für Mietwohnungen bestens geeignet. Bei der Verwendung als Hauptheizung müssen die baulichen Gegebenheiten des Gebäudes und gesetzlicher Vorgaben (EnEV) berücksichtigt werden, deshalb wird eine fachspezifische Beratung vorausgesetzt.


Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten, unsere Produkte effizient zu nutzen:

Im Wohnbereich

als dekorative Vollheizung oder Zusatzheizung. 
Nach oben

Bad und Wellness

Sowohl unsere Infrarot- Heizpaneele, als auch die nur 0,1 mm dicke Heizfolie zum Einspachteln findet je nach Verwendungswunsch optimalen Einsatz in Bad- und Wellnessbereich.
Nach oben

In der Gastronomie

als ideale Verwendungsmöglichkeiten in Hotels, Gaststätten, Kiosks, Terrassen, Schirmbars, Raucherecken, Empfangshallen, im Wellnessbereich, etc ...

Nach oben

In der Bauindustrie

zur Bautrocknung bei Neubauten und Bausanierungen, zur zuverlässigen Vermeidung von Schimmelpilzbildung, etc ...

Nach oben

Im Gesundheitsbereich

als ausgezeichnete Einsatzmöglichkeit bei Ärzten und in Krankenhäusern, ideal für therapeutische Zwecke anwendbar.


Nach oben

Im gewerblichen Bereich

als ausgezeichnete Einsatzmöglichkeiten am Arbeitsplatz, in Büros und Verkaufsräumen, in Supermärkten, in Lager- und Ausstellungshallen, Hallenbäder, Einkaufszentren, Kirchen etc ...


Nach oben

Schwitzende Fenster

Mit der 0,1 mm dicken Heizfolie von hicoTHERM® kann man diesem Problem Abhilfe schaffen. Die Heizfolie kann direkt an Fensterlaibung und Fensterbank angebracht werden. Dadurch kann die Bildung von Kondenswasser optimal vermieden werden.
Nach oben

Sanierungsmaßnahmen

Die 0,1 mm dicken Heizfolie von hicoTHERM® kann einfach unter Bodenbelag, hinter Tapeten oder auf dem Wandverputz unsichtbar und problemlos installiert werden.

Nach oben

Zu beachten: Verwendung in Nassräumen

  • Die Montage ausschließlich von einem Fachbetrieb ausführen lassen.
  • Beachtung der gesetzlichen Normen, z.B. VDE100ff für private Räume.
  • Zusätzlich für öffentliche Räume, z.B.VDE0108ff

Eine Montage der Infrarotheizpaneele ist nur in dem Bereich 3 zulässig entsprechend der Mindestabstände nach VDE. Eine Montage der hicoTHERM Heizfolien ist in Bereich 2 und 3 zulässig, da sie im Niedervoltbereich funktionieren.

Nach oben

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen